Alaska-Seelachs zum dritten Mal MSC-zertifiziert

News

Gute Nachrichten für Fischliebhaber: Bei ihrem beliebtesten Speisefisch, dem Alaska-Seelachs, können Verbraucher weiterhin guten Gewissens zugreifen – vorausgesetzt er ist mit dem MSC-Siegel gekennzeichnet. Die weltweit größte MSC-zertifizierte Fischerei wurde nun zum dritten Mal in Folge ausgezeichnet.

Vorausschauende Fischerei Bei der Nachhaltigkeitsbewertung einer Fischerei nach MSC-Standard werden der Zustand des Fischbestandes, der Einfluss der Fischerei auf das Ökosystem und andere Meeresbewohner sowie die Effektivität des Fischereimanagements überprüft. Die Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern und das vorsichtige Setzen der Fangquoten nach wissenschaftlichen Vorgaben sind ebenfalls wichtig für die Vergabe des Siegels. Seit 35 Jahren arbeitet die Alaska-Seelachs-Fischerei eng mit Wissenschaftlern zusammen. Diese werden in den USA von der Regierung beauftragt Fangobergrenzen für Alaska-Seelachs zu bestimmen, die den Bestand des Fisches nachhaltig sichern. Die Fangquote für Alaska-Seelachs liegt dieses Jahr sogar deutlich unter der wissenschaftlich ermittelten Fangobergrenze.

Die Alaska-Seelachs-Fischerei ist ein Pionier in Sachen Nachhaltigkeit: Sie erhielt 2005 als eine der ersten Fischereien weltweit das MSC-Siegel für ihre nachhaltige Arbeitsweise. Seitdem wurde sie zweimal erneut mit dem MSC-Siegel ausgezeichnet – zunächst 2010 und nun dieses Jahr. Nach bestandener Prüfung erhalten Fischereien das MSC-Siegel für fünf Jahre. Zusätzlich müssen sie jedes Jahr aufs Neue nachweisen, dass sie den MSC-Anforderungen weiterhin gerecht werden. Seit 2005 hat die Alaska-Seelachs-Fischerei alle jährlichen Überprüfungen erfolgreich durchlaufen. Darüber hinaus wird jedes Schiff der Alaska-Seelachs-Fischerei von einem staatlichen Fischereibeobachter begleitet. Dieser dokumentiert den Fang und gibt die Daten an Wissenschaftler weiter.   Gerlinde Geltinger, Pressesprecherin beim MSC in Deutschland, betont: „Die Alaska-Seelachs-Fischerei in Alaska arbeitet mit nachhaltigen Fangpraktiken, die auf langjähriger Forschung zu Fischbestand, Ökosystem und Fangmethoden beruhen. Die Fischerei wurde von einem unabhängigen Zertifizierungsteam bewertet und hat bewiesen, dass sie dem strengen MSC-Standard gerecht wird, der als „Gold-Standard“ für die Bewertung der Nachhaltigkeit einer Fischerei anerkannt ist.“

Weitere Informationen

Die finalen Zertifizierungsberichte können Sie online einsehen (auf Englisch):