Eiweiß aus Fisch – Alaska-Seelachs hat hohen Eiweißgehalt

Fischeiweiß bietet viele Vorteile: Es liefert dem Körper wichtiges Protein, wird aber langsamer verdaut und macht länger satt. Wieviel Eiweiß enthält Alaska-Seelachs? Wofür verwendet es der Körper?
Alaska Seelachs ist eine Quelle für gesundes Eiweiß

Proteingehalt: Ein Fisch mit viel Eiweiß

Eiweiß steckt im menschlichen Körper in jeder Zelle und ist ein wichtiger Baustein der Muskeln. Zudem liefert Eiweiß Energie und erfüllt eine Vielzahl lebenswichtiger Köperfunktionen, zum Beispiel für das Immunsystem oder beim Sauerstofftransport. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt Erwachsenen, 0,8 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht pro Tag aufzunehmen. Für Kinder sind es 0,9 bis 1,0 Gramm. Für einen 70 Kilogramm schweren Erwachsenen wären das zum Beispiel 56 Gramm. Alaska-Seelachs liefert hochwertiges, gut verdauliches Eiweiß: 100 Gramm gekochter, Alaska-Seelachs enthält rund 23,5 Gramm Eiweiß. Eine Portion handelsübliche Fischstäbchen liefern 20 Gramm Eiweiß.

Eiweiß aus Fisch zum Abnehmen

Eiweiß ist ein Energielieferant, jedoch wird knapp ein Drittel des aufgenommenen Eiweißes bereits während der Verwertung wieder verbraucht. Das Eiweiß aus Fisch wie Alaska-Seelachs wird nur langsam verdaut und macht daher lange satt. Der eiweißreiche Alaska-Seelachs ist damit der perfekte Sattmacher.

Alaska-Seelachs für eine eiweißreiche Ernährung

Gerade viele Sportler achten auf eine eiweißreiche Diät, zum Beispiel zum Muskelaufbau oder um Fett abzubauen und in Form zu kommen. Der hohe Eiweißgehalt von Alaska-Seelachs bei gleichzeitig niedrigem Fettgehalt bietet sich daher besonders für eine eiweißreiche, fettarme Ernährung an.