Alaska-Seelachs – Einer der liebsten Speisefische der Deutschen

Beim Fischkonsum der Deutschen rangiert er seit Jahren auf einem der oberen Plätze: Mehr als ein Sechstel des Fischverzehrs fällt auf Alaska-Seelachs. Warum ist er so beliebt?

Einer der Lieblingsfische der Deutschen

Fisch ist ein wichtiger Bestandteil einer gesunden und ausgewogenen Ernährung – das wissen viele Verbraucher und essen daher oft und gerne Fisch. Der Pro-Kopf-Verzehr der Deutschen liegt bei rund 14 Kilogramm im Jahr. Alaska-Seelachs ist ganz vorne mit dabei: Er steht seit Jahren in der Top 3 der Fischarten mit dem größten Anteil am Fischverzehr. Mehrere Jahre führte er die Liste an, zuletzt im Jahr 2014. 2015 lag er mit einem Anteil von 18,3 Prozent auf dem zweiten Platz hinter Lachs (Quelle: FIZ 2016). Alaska-Seelachs ist damit seit Jahren einer der deutschen Lieblingsfische.

Zartes Fleisch benötigt schonende Verarbeitung

Seine Beliebtheit liegt nicht zuletzt an seinem zarten Fleisch. Alaska-Seelachs gehört zu den Weißfischen. Sein mageres, weißes bis leicht rosafarbenes Fleisch ist besonders mild im Geschmack. Alaska-Seelachs schmeckt unaufdringlich und ist sehr bekömmlich, weshalb er gerade auch bei Kindern beliebt ist. Sein zartes Fleisch ist auch einer der Gründe, warum der Alaska-Seelachs nicht als Ganzes in der Tiefkühltruhe beziehungswiese als Frischfisch in der Fischtheke anzutreffen ist. Das Fleisch des Alaska-Seelachses bedarf einer schnellen und zugleich schonenden Verarbeitung. Die Alaska-Seelachs-Fischerei in Alaska filetiert den größten Teil des Fangs (91 Prozent im Jahr 2016) daher am Ursprungsort – an Bord oder in Verarbeitungsanlagen an Land – und friert ihn anschließend ein. Das Alaska-Seelachs-Filet ist in Deutschland vor allem als Fischstäbchen, paniertes Fischfilet oder Schlemmerfilet beliebt.

Nur einmal tiefgefroren für die höchste Qualität

Alaska-Seelachs aus Alaska wird überwiegend nur einmal nach dem Fang an Bord oder in einer Verarbeitungsanlage an Land tiefgefroren. Dies bewahrt seine Frische beim Fang sowie...

Mehr erfahren