Produkte

Über 1.000 Produkte weltweit

Alaska-Seelachs steckt weltweit in über 1.000 Produkten. Besonders verbreitet ist er als Tiefkühlfisch. In der EU ist Deutschland der größte Abnehmer von Alaska-Seelachs-Filet. In den Tiefkühltruhen deutscher Supermärkte finden sich vor allem Fischstäbchen, paniertes Fischfilet, Schlemmerfilet und andere Convenience-Produkte aus Alaska-Seelachs. Aber auch in den Kühlregalen findet man Alaska-Seelachs in verarbeiteter Form, zum Beispiel als Zutat in Feinkost und Brotaufstrichen oder als Surimi.

Auch in der Gastronomie beliebt

Aufgrund der hohen Qualität des Alaska-Seelachs-Filets ist er auf den Speisekarten vieler Restaurants in Deutschland zu finden. Köche schätzen die Vielseitigkeit des Fisches, der sich sehr gut als Grundlage für kreative Kompositionen eignet. Auch in Schnellrestaurants, Imbissen und Kantinen kommt Alaska-Seelachs häufig und gerne auf den Tisch. Er ist zum Beispiel oft der Fisch in Fischburgern und „Fish 'n' Chips“. Eine gute Wahl, wenn’s mal schnell gehen muss.

Seelachs und Alaska-Seelachs nicht verwechseln

Alaska-Seelachs-Produkte sind fettärmer, enthalten weißeres Fleisch und sind milder im Geschmack als Produkte aus Seelachs (Köhler).

Fischstäbchen – der knusprige Klassiker

Die panierten und leicht vorgebratenen Fischfilets sind eine schnell zubereitete Mahlzeit und haben daher in vielen Tiefkühlfächern und -truhen einen festen Platz. Seit wann...

Mehr erfahren