Alaska-Seelachs - Nur aus Area 67 wirklich aus Alaska!

Nachhaltige Fischerei

Nachhaltige Fischerei – seit mehr als 40 Jahren

Die Alaska-Seelachs-Fischerei in Alaska gilt als eine der am besten gemanagten und dabei nachhaltigsten Fischereien der Welt. Sie wird aufgrund ihres wissenschaftlichen...

Mehr erfahren

Fakten

Das ideale Fischstäbchen ist 9 cm lang.

Die Größe von Fischstäbchen in Deutschland ist genormt: 9 cm lang, 2,6 cm breit und 1,1 cm hoch sollen sie sein.

Alaska-Seelachs gehört zur Familie der Dorsche.

Er ist ein enger Verwandter des Atlantischen Kabeljaus.

Was steckt in deinem Fischstäbchen?

Fischstäbchen bestehen nur aus dem besten Teil des Fisches: ganze, grätenfreie Alaska-Seelachs-Filets ohne Haut.

„Alaska-Seelachs“ kommt nicht immer aus Alaska.

Alaska-Seelachs kommt im gesamten Nordpazifik vor. Aber nur der Alaska-Seelachs aus dem Nordostpazifik (Fanggebiet FAO 67) kommt auch wirklich aus Alaska.

Alaska-Seelachs ist besonders fettarm.

Alaska-Seelachs ist ein Magerfisch mit einem Fettgehalt von 0,2 bis 1 Prozent (besonders mager).

Schlemmerfilet ist eine Erfindung aus Deutschland

Schlemmerfilet kam 1969 auf den Markt und war eines der ersten Convenience-Gerichte in Deutschland.